IndiBe ermittelt den individuellen Bedarf an Pflege und Betreuung von erwachsenen Menschen mit einer Behinderung. Die unabhängige, nicht gewinnorientierte Organisation führt diese Abklärungen im Auftrag des Kantons Bern durch.

Statt den Institutionen erhebt neu die unabhängige Abklärungsstelle IndiBe den Betreuungsbedarf. IndiBe  teilt das Abklärungsergebnis der betroffenen Person mit. Diese hat die Möglichkeit, Rückfragen zu stellen oder in schriftlicher Form einen begründeten Antrag einzureichen. Anschliessend geht der Abklärungsbericht an das Alters- und Behindertenamt des Kantons Bern. Wenn die betroffene Person damit einverstanden ist, erhält sie die entsprechende Kostengutsprache. Die behinderte Person kann frei entscheiden, bei welchem Leistungserbringer (Privatperson, Heim oder Werkstätte) sie damit Betreuungs- oder Assistenzleistungen einkaufen will. Selbstverständlich kann die betroffene Person Einspruch erheben, wenn sie mit dem Abklärungsergebnis des Kantons nicht einverstanden ist.

Rechtsform: Verein

Trägerschaft: Verband sozialer Institutionen Kanton Bern, SOCIALBERN, und Kantonale Behindertenkonferenz, kbk

Vorstand: 

  • Marianne Schwander, Bern, Präsidentin
  • Jean-François Mottaz, Biel/Bienne
  • Anja Reichenbach, Zollikofen
  • Andreas Stuker, Langenthal
  • Andreas Rieder, Hinterkappelen
  • Katrin Zumstein, Bützberg